BMW F Serie oder G Serie nach dem E 91? Was sagt Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW F Serie oder G Serie nach dem E 91? Was sagt Ihr?

      Guten Tag!

      Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema welches Fahrzeug nach meinem 318 d kommt. Ein F31/36 oder G21? Der G ist natürlich momentan noch nicht befreit von Kinderkrankheiten, die F Serie ausgereift und gut ausgestattet bei den letzten Fahrzeugen. Allerdings hab ich mal gehört, das die Qualität beim E noch besser war als beim F. Wer kann was dazu sagen? Es sollte in beiden Fällen ein 20 d werden. Ein 3.0er Beziner ist wohl eher ein Traum bei mehr als 12000 km im Jahr.
      Oder ist es ratsamer den E zu fahren bis er zerfällt?

      Beim G kommt ja noch hinzu, dass ab 2021 die Verbråuche des Fahrzeuges nach Brüssel gesendet werden und ab 2022 Assistenten Pflicht sind wie u.a. Systeme die die Geschwindigkeit erkennen und das Fahrzeug bremsen. Auf sowas hab ich eigentlich keinen Bock.
      Und wenn man einen der letzten F mit Euro 6d Temp möchte, ist ne Automatik Serie. Man findet kaum Schalter. Die haben dann Euro 6c. Ich schalte schon gern bzw entscheide gern selbst in welchem Gang ich fahren

      ""

      Gruß Patrick

      Nur quer schmilzt der Teer! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von M-Paddy ()

    • Okay... Welchen F hattest Du Poser? Und welche Probleme?

      Ist der F eigentlich ein überarbeiteter E? Die sind ja so ähnlich im Aussehen, auch innen. Rein vom Design her finde ich das klassische Design im F schöner, nicht so "Hypermodern".

      Gruß Patrick

      Nur quer schmilzt der Teer! ;)

    • M-Paddy schrieb:

      Okay... Welchen F hattest Du Poser? Und welche Probleme?

      Ist der F eigentlich ein überarbeiteter E? Die sind ja so ähnlich im Aussehen, auch innen. Rein vom Design her finde ich das klassische Design im F schöner, nicht so "Hypermodern".
      Wo sollen sich denn E und F-Serie ähnlich sein?
    • M-Paddy schrieb:

      Rein vom Design her finde ich das klassische Design im F schöner, nicht so "Hypermodern".
      so unterschiedlich sind die ansichten. =O

      ich finde die E90 wesentlich dezenter als die F und G. letztere sind mir persönlich viel zu "hypermodern" um es mit deinen worten zu sagen! ;)

      einzig der F31 LCI wäre eine option. aber ich sehe mich eher nach dem E91 in einem weiteren E91... bin mit der aktuellen entwicklung von BMW überhaupt nicht zufrieden was design etc angeht. <X
      Road Map Navi Experte 2020-1 MASK CCC CIC NBT - PM me :)

      >> Welche Road Map für welches Navi? - Hier klicken <<
    • Bin gerade von meinem E93 335i auf den F31 LCI 330d xDrive umgestiegen:

      - nichts knarzt oder knackt (beim Cabrio mit Gewinde und doch bald 13 Jahren gab es immer irgendwo Geräusche)
      - Lenkung und Co nicht ganz so "präzise" wie mit Gewinde und M-Teilen, aber angenehm und "unauffällig"
      - Fahrwerk ist trotz adaptiv und 18" non-runflat recht straff, auch in Comfortstellung (kein M, sondern regulär)
      - wirkt in Summe souveräner und ist doch "noch" ein echter BMW mit oranger Beleuchtung bei Nacht, klarem Cockpitaufbau etc.
      - Navi wirkte auf mich zunächst "aufgesetzt" und das Amaturenbrett recht zerklüftet ggü dem E9x. Das revidiere ich inzwischen und habe mich schnell dran gewöhnt
      - Fahrleistungen vergleichen wäre Äpfel mit Birnen, erspare ich mir daher
      - Sitze und Ergonomie BMW-typisch top (elektrische Sportsitze bei beiden)
      - Materialien sind eher wertiger als im E-Modell. Weniger Softlack.

      Was mir sehr positiv auffällt: LED-Licht. Kein Vergleich zum E93 mit Xenon - trotz neuer Scheinwerfer und Xenon-Brenner ist der E9x eine dunkle Funzel im direkten Xenon-Xenon Vergleich zu anderen Fahrzeugen aus der Zeit. Das hat BMW mit den F-Modellen wohl besser im Griff. Klares Plus.

      Fahrassistenzen, Fernlicht etc. sind stimmiger, reagieren nahezu so, wie ich es erwarte.

      Navi hatte ich schon im E93 das NBT, daher keine Überraschung. Gefühlt war es im E93 flotter bei der Kommunikation mit dem iPhone, obwohl das "neue" ein gutes Jahr jünger ist (2015 vs 2016).

      Schrauben musste ich am F-Modell noch nicht, darf mich über 23 weitere Monate Garantie freuen. ;) Daher kann ich dazu noch keine wirkliche Aussage treffen, ob einfacher / schlechter / besser...

      Erschreckend ist lediglich der ROST an den Bremssätteln. Ein wohl bekanntes Problem. Ansonsten konnte ich noch nichts entdecken.


      Was mir fehlt? Der N54. Diva-Motor hin oder her, der hat schon beieindruckend Leistung abgeliefert. Ach ja, und das Cabrio an sich. Dafür jetzt immer Licht von oben dank Pano.

      Next Level: B58, bevorzugt wieder Cabrio. :D

      am bisherigen 335i E93 erledigt: ST-X Gewindefahrwerk, M-Achsteile VA, H&R Stabis vo+hi, Bremse von AT-RS, M-Edition
      Sportsitze LCI, M-Lenkrad mit Schaltwippen nachgerüstet, Alpine Hifi, Wagner Evo 1, Performance ESD, Styling 230 in 19", M-Paket Nachrüstung, NBT retrofit mit iDrive Touch

    • Klingt nicht schlecht Belgier. Das Licht kenn ich vom 2er meiner Frau. Da fragt man sich, was beim G mit Laser noch anders sein soll.

      Zum Fahrwerk - das ist 10 mm tiefer und die Dämpfer sind verstellbar. Wie viele Stufen hat es?
      Wenn ich Dich richtig verstehe, ist es bei Comfort auch noch straff bzw. hart?

      Hast Du die 8 Gang Sportautomatik?

      Gruß Patrick

      Nur quer schmilzt der Teer! ;)

    • Habe ich bei meinem auch drinnen.

      Ist wie du schon weißt 10mm tiefer und hat eco pro (dort ändert sich meines Empfinden nichts an Fahrwerk),Comfort (ja,ist trotzdem noch straff) und Sport (Logischerweise noch straffer :D )

      ich habe im idrive so konfiguriert das ich bei Tastendruck auf Sport nur Fahrwerk und Lenkung ändere,Motorkennlinie dann nur mittels Wählhebel auf S.

      Der adaptive Fernlicht Assistent ist schon echt sehr gut. Hatte ich erst nach dem Kauf gemerkt das er das „kann“ bzw nicht auf dem Schirm gehabt.. habe nur auf Kurvenlicht geguggt ^^

      BlauWeiss
      Du hast eine Werkstatt oder bist fit im
      Schrauben? Willst anderen helfen ? Dann schreib dich HIER ein.
    • Tiefer ist der xDrive bei mir nicht - habe die Sportline und das adaptive Fahrwerk (korrekt wären adaptive Dämpfer).

      Über den „Fahrerlebnisschalter“ kannst du Eco/Comfort/Sport/Sport+ auswählen, hat Auswirkungen auf Motorcharakteristik, Getriebe, Lenkung, die adaptiven Dämpfer und die Anzeigen im Tacho. Bei Sport+ sind zusätzlich noch Fahrhilfen abgeschaltet.

      Und je nach ausgewähltem „Fahrerlebnis“ soll man beim Fahrwerk Unterschiede spüren - Änderung an Motor und Lenkung ist deutlich, Fahrwerk kaum bis nicht wahrnehmbar.

      Derweil ist es noch die normale Automatik, ist reine Codierung (für die Schaltwippen muss auf Sportautomatik codiert werden).

      Laserlicht hab ich noch nicht live erlebt bzw. bewusst auf der Straße wahrgenommen. Könnte mir gut vorstellen, dass es mehr einzelne Lichtpunkte hat und noch feiner ausleuchtet - also mehr Fahrzeuge abblenden kann, weiter nach vorn, schärfere Ränder seitlich etc. - wird sicher eine Gelegenheit kommen. 8)

      am bisherigen 335i E93 erledigt: ST-X Gewindefahrwerk, M-Achsteile VA, H&R Stabis vo+hi, Bremse von AT-RS, M-Edition
      Sportsitze LCI, M-Lenkrad mit Schaltwippen nachgerüstet, Alpine Hifi, Wagner Evo 1, Performance ESD, Styling 230 in 19", M-Paket Nachrüstung, NBT retrofit mit iDrive Touch

    • justen schrieb:

      ich habe im idrive so konfiguriert das ich bei Tastendruck auf Sport nur Fahrwerk und Lenkung ändere,Motorkennlinie dann nur mittels Wählhebel auf S.
      Wählhebel S ist dann die Gasse links, die gleichzeitig manuelles Schalten ermöglicht? Geht das im Fahrbetrieb umzuschalten? Bleibt er dann auch bei manuell oder schaltet er irgendwann wieder automatisch?

      Hat jemand schon mal einen Ölwechsel bzw Spūlung gemacht? Ist ja ein teurer Spaß! BMW schreibt es wohl nicht vor, aber es ist empfehlenswert um Schäden zu vermeiden. Hab da bei YouTube ein Video von diesem Graf gesehen. Kleiner Ölwechsel bei 40t km und Spüling bei 80. Bei Letzterem werden 17 bis 19 Liter benötigt, von ZF für 27 EUR der Liter!

      Gruß Patrick

      Nur quer schmilzt der Teer! ;)

    • Spülung vom Getriebe ca. 600€ bei Fachwerkstätten bzw ZF. Premiumspülung mit neuer Abdichtung der Mechatronik um die 850-900€. Verteilergetriebe zwischen Absaugen oder ganz ausbauen von 100-400€ usw..

      Automatikhebel nach links ist mal zunächst „Sport“, erst wenn du dann vor/zurück drückst, geht der in Manuell. Aus manuell kommst du mit Hebel nach rechts wieder in D (und dann ggf wieder nach links für S).

      am bisherigen 335i E93 erledigt: ST-X Gewindefahrwerk, M-Achsteile VA, H&R Stabis vo+hi, Bremse von AT-RS, M-Edition
      Sportsitze LCI, M-Lenkrad mit Schaltwippen nachgerüstet, Alpine Hifi, Wagner Evo 1, Performance ESD, Styling 230 in 19", M-Paket Nachrüstung, NBT retrofit mit iDrive Touch

    • M-Paddy schrieb:

      Wählhebel S ist dann die Gasse links, die gleichzeitig manuelles Schalten ermöglicht? Geht das im Fahrbetrieb umzuschalten? Bleibt er dann auch bei manuell oder schaltet er irgendwann wieder automatisch?
      Bei der Sportautomatik mit Schaltpaddeln funktioniert es bei mir so:

      Wahlhebel auf Stellung D/S ist wie gewohnt "Getriebe in Sportmodus" und der D/S Modus bleibt dauerhaft aktiv,
      bis man eben wieder auf D zurückstellt.
      Wird im D/S Modus einmal manuell geschaltet (egal ob über den Wahlhebel oder am Lenkradpaddel) ist der M-Modus aktiv und bleibt
      dauerhaft aktiviert. Ist also genau so wie auch beim E90 mit Automatikgetriebe.

      Befindet man sich im D-Modus kann man jederzeit mit den Lenkradpaddeln manuell schalten, also das Getriebe geht in M-Modus über.
      Wenn man hier jedoch einige Zeit ohne weiteren manuellen Schaltvorgang weiterfährt, springt das Getriebe automatisch wieder
      in den D-Modus zurück.
      Das ist sehr angenehm, denn falls es mal notwendig ist kann kurz übers Lenkrad manuell geschaltet und beschleunigt werden (z.B. Überholvorgang)
      und nach der Orgie muß man nicht selber wieder an den Wahlhebel fassen um aus dem M-Modus herauszukommen.
      Nach ca. 10-15 Sekunden ohne Schaltaktivität ist man automatisch wieder auf D

      Der Vorteil ist dabei, daß man eben nicht mit einem Kickdown runterschalten muß, wo die Motordrehzahl dann ja richtig
      nach oben schießt und daß Getriebe gerne auch eine Weile in hoher Drehzahl verbleibt bis es endlich wieder hochschaltet.

      Den D/S Modus nutze ich aber nicht oft.
      Wenn der Fahrerlebnisschalter auf SPORT steht, drehen die Gänge auch schon höher aus, da muß ich daß Getriebe nicht
      noch zusätzlich in den Sportmodus versetzen. Einzige Ausnahme ist halt, wenn man immer im M-Modus bleiben möchte
      ohne daß die Automatik nach einiger Zeit inaktivität auf D zurückspringt.
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • ANZEIGE