Der Ölverbrauch meines N53B30.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Ölverbrauch meines N53B30.

      Hallo Leute,

      vorne weg ich weiß das das Thema Ölverbrauch mittlerweile schon ein ausgekauter Schinken ist.
      Da ich aber nicht viel zum 325i LCI, N53B30 finde möchte ich hier doch nochmal ein Thema öffnen.

      Mein 325i LCI zeigt einen hohen Ölverbrauch (1L / 3500km) sowie ein paar andere Eigenarten und das lässt mich mittlerweile nicht mehr ruhig schlafen.

      Ich hoffe das mir jemand von euch eine Idee hat, woher das kommen könnte bzw. wie/was ich überprüfen könnte, was diesen hohen Ölverbrauch hervorruft.
      Ich schrecke hier nicht zurück etwas zerlegen zu müssen wenn es heißt das ich endlich wieder in Ruhe autofahren kann oder dem Problem auf die Spur komme.
      Eine bekannte Diagnosesoftware steht mir ebenfalls zur verfügung.


      Ab hier schmeiß ich mal Alle infos rein die ich für wichtig halte.

      Allgemeines:
      -148000km am Tacho
      -Baujahr 12/2008
      -Injektoren wurde alle schonmal gewechselt(erst 4 dann 2, Vorbesitzer)
      -Hochdruckpumpe schonmal gewechselt(Vorbesitzer)
      -Benzinverbrauch 8,4-9,7l/100km (winter oder Sommerreifen)
      -Ölverbrauch 1l/3500km = 0,28l/1000km


      Symptome:
      -starker Dampf wenn Motor und Umgebung kalt,
      dampfelt aber auch noch leicht wenn der Motor warm ist (normal?, Kühlwasserstand unverändert)
      -Schleim am Öldeckel(aber erst seit es kälter wurde)
      -30E9 "Stickoxidkatalysator Alterung" im Fehlerspeicher
      -rußiges Auspuffendrohr, auch nach Reinigung wieder schnell rußig


      Fahrprofil(Kurzstrecken):
      -ca 30km an Arbeitstagen(Landstraße)
      -Wochenenden: ca 80km(Autobahn)
      -Ich fahr ihn wenn kalt möglichst unter 2500/min,
      wenn er warm ist (lt. Ölstandmesser) gib ich ihm schon mehr aber trotzdem recht zärtlich(verglichen mit Freunden).


      Ich bedanke mich schonmal fürs Lesen. :D
      Ich liebe wirklich dieses Auto nur lässt mir das einfach keine Ruhe.

      Gruß Radladringa

      ""
    • Also mit dem Öl verbrauch ist es garnicht mal so schlimm, im BMW Handbuch steht sogar bis zu 1L/1000Km können normal sein.

      Gruß Markus:)


      Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
      Wir bauen alles für EUCH ein/um
      (Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


      Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



      Unser neuer Abarth 500
      Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...
    • BMW HUSTLER schrieb:

      Also mit dem Öl verbrauch ist es garnicht mal so schlimm, im BMW Handbuch steht sogar bis zu 1L/1000Km können normal sein.
      Naja davon bin ich seit Öffnung meines Kurbelgehäuses weit entfernt. Bei 1L auf 1000km war mein Block voller Riefen und die Ringe schon lange tot. Neuer Block war fällig, das ganze unter 80tkm!! Die Aussage der Hersteller ist reine Absicherung um für nichts aufkommen zu müssen.

      Allerdings finde ich 1L auf 3500km in Ordnung. Denke bis hier die 1L auf 1000 erreicht sind, steht eher 250tkm oder mehr auf dem Tacho. Richtige Pflege und Fehlerfreiheit im restlichem Antrieb natürlich vorausgesetzt.
    • Maniac79 schrieb:

      Schleim am Öldeckel bedeutet oft, dass der Motor nicht auf Temperatur kommt...evtl. Thermostat und /oder WAPU...

      Welches Öl ist drin??? Wie lange sind die Wechselinterval
      Da ich den 3er erst dieses letztes Jahr gekauft hab konnte ich noch keinen Ölwechsel machen und hab mich auf den nächsten Termin im iDrive verlassen (zurzeit in 15000km).

      Der Vorbesitzer hat mir aber alle Rechnung(Service größtenteils bei BMW) mitgegeben also habe ich etwas nachgeforscht.

      Öl wurde zuletzt gewechselt bei 127000km!, eingefüllt wurde 5W40. Dies bestätigt auch der Wimpel im Motorraum

      Da das jetzt aber nicht mit dem Intervall vom iDrive
      übereinstimmt hab ich die Rechnungen nochmal durchwühlt und siehe da bei 134000km wurde 0,7l Öl nachgefüllt, der gute
      hat also anscheinend nach dem Öl nachfüllen einen Ölwechsel im iDrive vermerkt.

      Maniac79 schrieb:

      Wie sieht der Motor aus wenn in der Öldeckel ab ist?? Ist da alles blank oder verdreckt???
      ich würde das definitiv als verdreckt bezeichnen..
      e8c534976ff.jpg

      Danke das ihr euch zeit für mich nehmt.

      Gruß
      Radladringa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radladringa ()

    • Also zuerst einmal würde ich einen Ölwechsel machen! Ich wechsel alle 10 000km oder ein mal im Jahr.
      Nach dem Ölwechsel kannst du überhaupt erst mal herausfinden wie hoch der Verbrauch wirklich ist. Du hast den Wagen ja gerade mal ein paar Tage. Könnten auch Wasseranteile im Öl von Kurzstrecke im Öl gewesen sein die jetzt raus sind. Die Ablagerungen können überbleibe Reste vom Vorgänger sein. Also mal weg machen. Nebenbei machen die dunklen Ablagerungen im Zylinderkopf den Eindruck dass der Vorbesitzer den typischen longlife Intervall ausgereizt hat. Meiner sieht hier hingegen fast aus wie neu.

      Wie gesagt, mach mal nen wechsel und achte genau auf die EInfüllmenge. Danach fahren und genau messen. Aber wie gesagt, bei deinem Verbrauch sehe ich erst mal keine Probleme.

    • classick schrieb:

      Du hast den Wagen ja gerade mal ein paar Tage.
      Bin anscheinend noch nicht im 2020 angekommen ich meinte eigentlich letztes Jahr :/

      classick schrieb:

      Nebenbei machen die dunklen Ablagerungen im Zylinderkopf den Eindruck dass der Vorbesitzer den typischen longlife Intervall ausgereizt hat. Meiner sieht hier hingegen fast aus wie neu.

      Maniac79 schrieb:

      So versifft wie der Motor innen ist, würde das LL-Intervall wohl immer ausgereizt...

      Ich würde da mal mit Ölspülung und deutlich verkürzten Wechselintervallen den Motor so schnell wie möglich versuchen wieder sauber zu bringen...

      Vielen Dank euch beiden, werde dieses Wochenende gleichmal einen
      Ölwechsel durchführen, mal schauen wie sich das alles entwickelt.

      Gruß Radladringa
    • Viel mehr kannst du im Grunde dann auch nicht machen. Evtl. noch die KGE erneuern.
      Gut möglich dass bei diesem Bild auch Ablagerungen an den Kolbenringen vorhanden sind die für Ölverbrauch sorgen, aber mal ehrlich, da würde ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht den Motor auseinander reißen. Kostet ja auch ein paar €.
      Könntest auch die Zylinder mal mit ner Cam ableuchten und schauen ob dort was im argen liegt.

    • Radladringa schrieb:

      [...]

      Symptome:

      -starker Dampf wenn Motor und Umgebung kalt,
      dampfelt aber auch noch leicht wenn der Motor warm ist (normal?, Kühlwasserstand unverändert)
      -Schleim am Öldeckel(aber erst seit es kälter wurde)
      [...]
      Fahrprofil(Kurzstrecken):
      -ca 30km an Arbeitstagen(Landstraße)
      -Wochenenden: ca 80km(Autobahn)
      -Ich fahr ihn wenn kalt möglichst unter 2500/min,
      wenn er warm ist (lt. Ölstandmesser) gib ich ihm schon mehr aber trotzdem recht zärtlich(verglichen mit Freunden).
      [...]

      Hm, genau dasselbe ist mir bei meinem 320i gestern aufgefallen.
      • heftiger Dampf an kalten Tagen
      • Ölschleim am Deckel
      • seit der Steuerkettenreparatur vor etwa 3 Wochen ist der Ölstand (5W30) laut Instrument um einen Schritt (eventuell 1/8 des Balkens? Peilstab gibts ned) gesunken (2.000km). Zunächst mehrere Tage zwischen 7/8 und voll geschwankt, jetzt dauerhaft 7/8. Aussagekraft kann ich erst beim Nachfüllen ergründen.
      • Kühlwasserstand ebenfalls eine Daumenbreite zurückgegangen, aber absolut sauber.
      • Fahrprofil ähnlich: 2x18km pro Tag, 2x100km pro Woche
      -> Wie sich herausstellt, wird das Auto in 20km nicht ausreichend warm, besonders bei vorsichtiger Fahrweise. Dampfen ging fast auf null zurück, als ich die Karre etwas sportlicher warmgefahren habe.
      Bisschen ist wohl normal. unter dieses Maß kommt man nur, wenns über Null grad hat draußen: streamable.com/ux5zd
      -> Werde Flüssigkeitsstände im Auge behalten, meine Hoffnung ist, dass sich die Sachen nach Rep. erst mal setzen mussten.
      Dateien
      • schleim.jpeg

        (181,99 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wasser.jpeg

        (109,2 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StahlrutenPaedagoge ()

    • Kleines Update:
      Bin letztes Wochenende endlich zum Ölwechsel gekommen.

      Vor dem Ablassen hab ich von LiquiMoly eine Ölspülung verwendet,
      Ölfilter wurde natürlich auch gewechselt.

      Ich hab das Altöl über ein Sieb und Magneten laufen lassen, ich konnte bis auf
      kleine Dreck "Flocken" keine Späne oder ähnliches finden.


      Ich werde das ganze jetzt im Auge behalten und hier dokumentieren.

    • ANZEIGE