Runderneuerung: Fahrwerk, Domlager, Motorlager(..)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Runderneuerung: Fahrwerk, Domlager, Motorlager(..)

      Hallo zusammen,

      ich weiss zum Fahrwerksumbau gibt eine Trilliarde Beiträge die ich zu einem großen Teil gelesen habe - deshalb möchte ich gar keine große Diskussion aufmachen, sondern einfach eine kurze "jo ist in Ordnung" Bestätigung oder einen "nein du hast da was vergessen" Hinweis abholen. Würde mich freuen wenn mir einer weiterhelfen kann :)

      Kurz zu den Daten:
      BMW E91 330d, aus 12/2011, 18" M193, Goodyear Eagle F1, 116.000 km, M-Sportfahwerk, M-Paket

      Hintergrund:
      Nach der Laufleistung steht dann mal eine Generalüberholung des Fahrwerkes an (Dämpfer links vorn quietscht schon eine Weile und wird langsam schwammig) und wenn man schon mal dabei ist, macht man doch gleich die große Hafenrundfahrt.
      Umgebaut wird in einer Hobby-Werkstatt mit Erfahrung für BMW und Mercedes von meinem "Kumpel". Bühne und Werkzeug sind vorhanden. Allerdings bringe ich die Teile selber mit und möchte natürlich nichts vergessen.

      Teile die neu kommen sollen:
      Fahrwerk: B12 Pro Kit "selber zusammenstellen" (Bilstein/Eibach)
      Domlager vorn: Werden die normalen vom M-Paket bleiben, da ich nicht so tief kommen möchte (Sachs)
      Domlager hinten: gibts ja nur eine Version (Sachs)
      SWP: Ja neu, wegen dem "Popo" E91
      Radlager: vorn und hinten neu (Sachs)
      Motorlager: links/rechts (Febi Bilstein)


      Die daraus resultierenden Fragen:
      1. Fahrwerk: bei "Daparto" gibt es nur die Bilstein B8 Dämpfer mit den Eibach Pro-Kit Feder - wenn ich die beide kaufe ist das das gleich wie das B12 Pro-Kit? [ja/nein]

      2. Fahrwerk: Im Warenkorb sind jetzt das Reperaturkit VA: 31352405884 und HA: 33522406280 - Fehlen da jetzt noch Teile / Schrauben, wenn ich das in Verbindung dem Bilstein Fahrwerk nehme? Standard-Fahrwerk-Thread kann ich somit ja nicht 1:1 übernehmen.. oder? [ja/nein: was fehlt?]

      3. Domlager: Ich schwanke noch ob ich doch noch etwas tiefer gehe (Z4 oder XDRIVE], wobei ich so schon bei der ein oder anderen "Eigenheim zufahrt" Probleme hab mit der Plastik-Lippe, an denen aber angeblich die C63 AMG (S204) locker hoch kommen..Der Böschungswinkel durch den Überhang mit dem M-Paket scheint mir wirklich ziemlich knapp. Z4 und XDRIVE Domlager nehmen sich von der höher wohl nichts, sollte ich dann bei dem dicken Diesel lieber die XDRIVE nehmen? [Ja/nein für Z4 oder XDRIVE weil.....?]

      4. Wenn ich hinten das Radlager mache, sollte gleich die Radnabe mit neu gewechselt werden? [ja/nein]

      5. Gibt es sonst noch was, was in dem Zug erneuert werden sollte? Stand jetzt denke ich die Spurstange etc. kann man ja einzeln machen [ja/nein: mach doch gleich noch..]

      (6.) zusätzlich wird dann gleich noch das Getriebeöl getauscht und der Ansaugtrakt gereinigt (Drehzahlschwankung beim Start) .. wie gesagt die große Hafenrundfahrt :thumbsup:

      Vielen Dank für eure Meinungen und Hilfe!

      Andreas

      ""
    • 1. sollte identisch sein. Bei den Federn ggf. KBA Nr. vergleichen.
      2. Ich kenne den Inhalt dieses Kits nicht (und will das mobil auch nicht machen), aber viel fehlen sollte bei einem Rep Satz doch nicht...
      3. Gehen bride, ich würde xDrive nehmen.
      4. Ist das nicht eh ein Teil? Wenn nein, kannst du es lassen.
      5. Fällt mir gerade nichts ein
      6. Falls Automatik, dann spülen lassen! Es gibt Threads dazu.

    • 1. meines Wissens nach hat das b12 die b8 in Verbindung mit den pro Kit Federn.
      2. federunterlagen und staubchutzmanschetten sind nicht dabei. Würde ich noch dazu kaufen.
      3. xdrive
      4. brauchst du nicht zwingend. Die Kosten pro Seite 100€ und in der Regel reicht es sie richtig zu reinigen
      5. Spurstangen vorne auf jeden Fall komplett. Sind eh fest und lassen sich nicht drehen.
      Dann die Surlenker der hinterachse mit Schrauben. Sind meistens an den exzenterschrauben festgefammelt und dann erspart dir dann eine Überraschung bei der Vermessung.
      Und alle 4 Pendelstützen (koppelstangen) würde ich gleich mit machen.
      6. Wenn dann getriebespülung. Der alleinige Wechsel bringt es nicht, da knapp 3 Liter der alten Suppe drin bleiben.
      Ansaugtrakt sollte nur mit richtigem Equipment gereinigt werden. Vermutlich sind deine Ventile verkokt und da kommst du nicht so einfach dran

      Bei Interesse an Adapterhülsen für die f30 Performance Bremse, Bremsscheiben hinten oder gleich der kompletten Anlage PN an mich

    • MathMarc schrieb:

      1. sollte identisch sein. Bei den Federn ggf. KBA Nr. vergleichen.

      2. Ich kenne den Inhalt dieses Kits nicht (und will das mobil auch nicht machen), aber viel fehlen sollte bei einem Rep Satz doch nicht...
      3. Gehen bride, ich würde xDrive nehmen.
      4. Ist das nicht eh ein Teil? Wenn nein, kannst du es lassen.
      5. Fällt mir gerade nichts ein
      6. Falls Automatik, dann spülen lassen! Es gibt Threads dazu.

      3. ok, mal gucken wie tief ich gehen möchte.. :)
      6. siehe unten


      Panik45 schrieb:

      1. meines Wissens nach hat das b12 die b8 in Verbindung mit den pro Kit Federn.
      2. federunterlagen und staubchutzmanschetten sind nicht dabei. Würde ich noch dazu kaufen.
      3. xdrive
      4. brauchst du nicht zwingend. Die Kosten pro Seite 100€ und in der Regel reicht es sie richtig zu reinigen
      5. Spurstangen vorne auf jeden Fall komplett. Sind eh fest und lassen sich nicht drehen.
      Dann die Surlenker der hinterachse mit Schrauben. Sind meistens an den exzenterschrauben festgefammelt und dann erspart dir dann eine Überraschung bei der Vermessung.
      Und alle 4 Pendelstützen (koppelstangen) würde ich gleich mit machen.
      6. Wenn dann getriebespülung. Der alleinige Wechsel bringt es nicht, da knapp 3 Liter der alten Suppe drin bleiben.
      Ansaugtrakt sollte nur mit richtigem Equipment gereinigt werden. Vermutlich sind deine Ventile verkokt und da kommst du nicht so einfach dran


      2. Also folgende?:
      Federunterlage VA: 31336767500; 31336764372
      Federunterlage HA: 33 53 6 764 420; 33536764419
      Staubchutzmanschetten: 31331094749 (Schutzrohr?)

      5. Spurstangen hab ich glaube gefunden, aber bei den Pendelstützen bin ich überfragt. Reicht da 1x das Reparaturset von Leebmann?: 31352405868

      6. Ok Getriebespülung schau ich mir nochmal im Forum intensiver an. War irgendwann bei der Dikussion ausgestiegen, dass es von ZF explizit NICHT empfohlen wird. Aber dann wohl doch zum Fachmann.

      6. Was meinst du mit richtigem Equipment? Eigentlich war der Plan die Ansaugbrücke abzuschrauben, über Nacht mit einem Geschirrspültab einzuweichen und danach manuell zu reinigen.
      Folgende Variante fällt mangels Equipment in der Tat aus. Hat sonst noch jemand Tips?
      335i / Reinigung der verkokten Einlaßventile mit Strahlgerät - Bericht inkl. Fotos
    • QuuuH schrieb:

      6. Ok Getriebespülung schau ich mir nochmal im Forum intensiver an. War irgendwann bei der Dikussion ausgestiegen, dass es von ZF explizit NICHT empfohlen wird. Aber dann wohl doch zum Fachmann.
      ZF empfiehlt es nicht? Die machen das sogar selbst. Nur gibt es leider keine einheitliche Richtlinie, wie ZF das macht. Mir haben die damals nur gewechselt, aber andere Niederlassungen spülen wohl auch.
      Oder schon dir diesen Thread mal an:
      Getriebespülung für Automatikgetriebe in Stuttgart! Und auch in 86842 Türkheim!
      Nur halt nicht nach Tim-Eckert-Methode machen, das Reinigungsmittel soll verschiedene Dichtungen im Getriebe angreifen.
    • ANZEIGE