HILFE! Mein Wagen verzieht beim bremsen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HILFE! Mein Wagen verzieht beim bremsen!

      Hallo liebe Freunde,

      da ich in letzter Zeit gemerkt hatte, dass an meinem Wagen die Bremse hinten rechts ohne zu bremsen heiß wurde,
      zog ich den Bremskolben in Verdacht und wechselte den Sattel inkl. neuen Kolben.
      Zudem waren die Hydrolager der Zugstreben an der Vorderachse ziemlich verschlissen, also habe ich die auch gleich mit gewechselt, natürlich in Normallage auch fest
      gezogen.
      Nun bemerkte ich auf der Autobahn ab ca 100 kmh ein schwimmen beim bremsen, sprich Lenkrad zog leicht nach links und das auto sah einfach "schief" aus beim bremsen, jedoch sobald ich bremse losließ fuhr er wieder gerade aus weiter.
      Nun meine Frage, liegt es an den Bremsen oder eher doch an den neuen Zugstreben? Achsvermessung muss man doch nur nach Wechsel der Querlenker machen oder?
      Kann das beim bremsen auch wegen den Zugstreben so schwimmen? oder ist es eher eine einseitig stärkere Bremswirkung ??
      Ich bin etwas verzweifelt auf der Suche nach einer Lösung :/:/

      Zum Wagen

      E92 Coupe 335xi - BJ 2009 - ca. 91.000km

      ""
    • Hast du dir die Gummitüllen der Führungsbolzen angesehen? Die Bolzen müssen geschmeidig in den Tüllen gleiten, damit der Schwimmsattel korrekt funtioniert.

      Die Bohrungen im Sattel blühen manchmal auf und verengen den Durchmesser.

      Mit etwas(!) Silikonfett lässt sich Abhilfe schaffen, wenn die Graphitbeschichtung verschlissen ist. Allerdings nicht herstellerkonform!

    • Nein habe ich nicht, mein Kollege der Kfz gelernt hat meinte dass der Rest alles gut aussieht.. dont change a running system :P

      Die Führungsbolzen habe ich gefettet, daran sollte es normalerweise nicht liegen.
      Er meinte nur dass die Traggelenke leicht Spiel haben sollen... komisch aber, bevor diese 3 teile gewechselt wurden, ist der Wagen nie geschwommen, immer in der spur geblieben auch beim starken bremsen. :/

    • Entschuldige für die etwas verspätete Antwort
      Ich vermute die sind etwa 80t km alt, weil hab den Wagen mit 80t km gekauft. Schien beim Kauf auch alles okay zu sein, also keine Probleme gehabt.
      Nach dem Wechsel auf Hebebühne Gang eingelegt und gefahren Räder laufen so wie sie sein sollen aus und bremsen auch gleichmäßig...
      sollte ich vielleicht doch eine Achsenvermessung in Betracht ziehen?
      Dachte bei zugstreben Wechsel ist es nicht nötig :D

    • und ich muss hinzufügen war Freitag beim tüv kurz aufm bremsen Prüfstand, Prüfer meinte Werte sind top und gleichmäßig keine Unterschiede. Wobei man sagen muss, dass aufm
      Prüfstand halt auch nicht wirklich schnell gefahren wird. Weil im Stadtverkehr bremst er auch gerade aus. Merke nur beim voll Last anfahren etwas spiel in der Lenkung seit Wechsel der zugstreben. Also vielleicht liegt es doch an der Spur :rolleyes: .. glaube ein Versuch ist es wert. Habe Dienstag mal nen Termin in ner bekannten freien Werkstatt, Ma schauen was der gute sprechen bzw finden wird...

    • Die Zugstreben sollten kein Problem darstellen. Achsvermessung sollte da nicht notwendig sein.

      Wenns nur beim Bremsen auftritt würd ich bei der Bremse bleiben.

      Ich tipp mal vorsichtig drauf dass wenn Beläge und Scheibe rechts durch Betrieb mit defektem Sattel halt jetzt beleidigt ist ist, jetzt bremsts links mehr.

      Angeblich kann sich die Verglasung auch abschleifen.

      Sonst halt sauber hinten Beläge und eventuell Scheiben neu geben.

      Wie hoch war die Differenz links/rechts am Prüfstand. Weil gesetzlich erlaubt is ja eine recht hohe Differenz mit der ich bei Nässe oder Schnee nicht mehr bremsen müssen will.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Waltraud ()

    • Moin ^^
      das ist wirklich möglich.. würde es aber sehr schade finden, da ich die ebc turbo groove discs drauf habe.. und die schauen eig noch recht gut aus. Evtl erst mal mit neuen Bremsbelägen probieren?
      Bremswerte haben eine Zahl Abstand gehabt, genau weiß ich es nicht mehr. War ja ne inoffizielle Prüfung, da der tüv Prüfer ein sehr netter war hat er sich kurz die Zeit genommen :P
      werde das mit lenkgetriebe und den axialgelenken mal
      Prüfen. Vielen Dank

    • tlazmz028 schrieb:

      Evtl erst mal mit neuen Bremsbelägen probieren?

      Scheiben natürlich nur wenn die Dicke nicht mehr passt, oder verzogen verfärbt, die verglasen nicht.

      Tausch mal die Beläge an der Hinterachse damit das synchron wird und brems das schön langsam mal ein. Einbremsen is wichtig.
      Bis dahin auch keine starken Bremsungen wenn hinten rechts nicht richtig arbeitet. Kann sein dass du dann eine der anderen Bremsen beleidigst.

      Achsvermessung beim e90 nur nach Tausch von Spurstange vorne oder Querlenker hinten. Wobei ich beim Tausch des Querlenkers hinten auch einfach markieren würde und dann genau so einstellen.
      Vorrausgesetzt die Dinger sind ident. Sollte man bei der Spurstange sich auch Zeit nehmen das möglichst genau vorher zu justieren was bei dem krummen Teil aber nicht so leicht fällt.

      Wenn du nur die Zugstrebe vorne getauscht hast dann auf keinen Fall zur Achsvermessung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Waltraud ()

    • hidden1011 schrieb:

      Jetzt nochmal. Hast du alle Radaufhängungen (Querlenker und Zugstreben) li/re vorne gewechselt?
      Hast du danach die Spur eingestellt?
      nein habe nur die zugstreben vorne li+Re gewechselt.

      Waltraud schrieb:

      tlazmz028 schrieb:

      Evtl erst mal mit neuen Bremsbelägen probieren?
      Scheiben natürlich nur wenn die Dicke nicht mehr passt, oder verzogen verfärbt, die verglasen nicht.

      Tausch mal die Beläge an der Hinterachse damit das synchron wird und brems das schön langsam mal ein. Einbremsen is wichtig.
      Bis dahin auch keine starken Bremsungen wenn hinten rechts nicht richtig arbeitet. Kann sein dass du dann eine der anderen Bremsen beleidigst.

      Achsvermessung beim e90 nur nach Tausch von Spurstange vorne oder Querlenker hinten. Wobei ich beim Tausch des Querlenkers hinten auch einfach markieren würde und dann genau so einstellen.
      Vorrausgesetzt die Dinger sind ident. Sollte man bei der Spurstange sich auch Zeit nehmen das möglichst genau vorher zu justieren was bei dem krummen Teil aber nicht so leicht fällt.

      Wenn du nur die Zugstrebe vorne getauscht hast dann auf keinen Fall zur Achsvermessung.
      okay werde es mal mit den Belägen probieren. Soll ich die vorm Einbau die Kanten leicht anschleifen? Damit das nicht mit ekligen gequietscht losgeht :D
      Ich merke aber auch dass das Lenkrad bei Bodenwellen und Spurrillen echt sehr gut mitläuft.. muss da schon gut festhalten, damits net gegen Bordstein oder Gegenverkehr ausbricht. Die servotronic Lenkung sollte doch auch bei hohen Geschwindigkeiten fester werden normalerweise oder? Habe eher andersrum das Gefühl, dass in der Stadt fester ist und auf jede Unebenheit reagiert und auf der Autobahn viel zu leichtgängig ist..
      kenne das von meinem vorherigen 4er überhaupt nicht, da habe ich auf Sport geschalten und die Lenkung ist schön stramm geworden.
      :/
      irgendwie verzweifle ich etwas mit dem Wagen obwohl ich diesen Motor abgöttisch liebe :love:
    • ANZEIGE