N53 Kaltstartruckeln - Hilfe bei Eingrenzung des Fehlers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N53 Kaltstartruckeln - Hilfe bei Eingrenzung des Fehlers

      Liebe Forenuser,


      mein erster Beitrag ist gleich ein "Hilferuf". Konkret geht es um meinen E93 325i LCI (N53B25 ist glaube ich die korrekte Bezeichnung).
      Vor 2 Jahren mit ca. 80TKm gekauft und jetzt 102TKM. Bin vorher einen 118d super problemlos über 8 Jahre gefahren, den ich leider leider für den E93 verkauft habe ... andere Geschichte :D



      Bis kurz vor der Winterpause letzten Herbst lief der Wagen super sauber und toll.



      Seither macht er mir Sorgen und bevor ich mit einem Blankocheck beim Freundlichen auftauche, würde ich gerne mit etwas Hilfe die Ursache eingrenzen/ausschließen.


      Symptome
      * Kaltstart (über Nacht)
      ** Wagen läuft sehr unrund
      ** sporadisch schon einmal MKL nach anfahren (aber nur 2x bisher)
      ** gefühlt ein leicht öliger Geruch nach Motorstart (aber nur dann). Keinerlei blaue Rauchwolke, nur wenn es kalt ist das typische dampfen der N53.
      * auch im Auspuff habe ich einen leichten Ölfilm bemerkt, ABER:
      * Ölverbrauch ca. 1 Liter auf 7.500 km (viel Kurzstrecke oder zügig Autobahn) was für mich nicht auffällig viel ist.

      * nach kurzer Warmlaufphase:
      ** Motor läuft super sauber und gleichmäßig auch nach langer Zeit im Stand

      * Warmstart: Alles ohne irgendwelche Problem

      * von I*** und Carly gesehen Fehler bzw. Messwerte:
      ** Magnetventil VANOS (Grund für die MKL vermute ich...)
      ** Zündaussetzer mehrere Zylinder
      ** NOX Sensor hatte vor ein 1500 km mal einen Fehler geworfen. Messung zeigt aber, dass die Desulfizidingsda funktioniert und ebenso wird der Schichtladebetrieb erreicht.
      ** Meßwerte (könnte Screenshots anhängen):
      *** Öldruck im roten Bereich auf Standgas
      *** Laufunruhe doch sehr hoch auf zwei Zylinder (fast roter Bereich)

      Was ich bisher gemacht habe:
      * Zündspulen einmal komplett selbst getauscht; aber nicht die Zündkerzen (meine Nuß ist nicht schlank genug...)
      * beim Tausch ist mir aufgefallen, dass zwei Zündspulen etwas ölig gewesen sind und eine leicht. Die anderen waren absolut trocken. Gefühlt lief der Wagen danach ein paar Tage auch deutlich runder.

      Was mich stutzig macht, ist das der Wagen:
      a) leicht warm super sauber läuft; selbst im Stand nach Kaltstart ohne einen Meter zu fahren beruhigt der Wagen sich nach ein paar Minuten und läuft super sauber
      b) Verbrauch in Ordnung und konstant zu früher (reine Stadt 12 Liter, Autobahn 140 km/h, um die 8 Liter)
      c) das Thema mit dem Öl und das sicher Wagen beruhigt und auch so einfach top läuft.
      d) Nach dem Zündspulenwechsel lief der Wagen erst einmal sehr sauber und dies auch nach dem Kaltstart.

      Irgendwie geht mein Gefühl in Richtung des Öl's oder Vanos Ventile.


      Hat jemand einen Tipp, welche Prüfung ich noch machen könnte bevor ich den Freifahrtschein an die Werkstatt erteile? Mein Ziel ist es primär gezielt zu beauftragen, gute Hinweise an die Werkstatt zu geben als auch schon mögliche Fehlerquellen einfach ganz auszuschließen (z.B. Injektoren).


      Für Tipps und Ratschläge bin ich offen!


      Gruß und Danke,
      Christian
      ""

      ~~~ 2010 E93 325i ~~~

    • Bevor ich die Injektoren tauschen würde, würde ich mich erstmal um die Fehler kümmern die auf der Hand liegen.
      Erstmal alle Kerzen neu und den VANOS Fehler beheben. Vermutlich Magnetventil
      Wann war der letzte Ölwechsel und was für Öl ist drin?

      Bei Interesse an Adapterhülsen für die f30 Performance Bremse, Bremsscheiben hinten oder gleich der kompletten Anlage PN an mich

    • Panik45 schrieb:

      Bevor ich die Injektoren tauschen würde, würde ich mich erstmal um die Fehler kümmern die auf der Hand liegen.
      Erstmal alle Kerzen neu und den VANOS Fehler beheben. Vermutlich Magnetventil
      Wann war der letzte Ölwechsel und was für Öl ist drin?
      Der Ölwechsel steht jetzt an eben genauso wie der ZK Tausch. Also 2 Jahre und ca. 20 Tkm her. Was drin ist kann ich leider nicht sagen. Da es bei BMW gemacht wurde, vermutlich das "Standardöl".

      Injektoren war die erste Vermutung. Jedoch passt das Bild mit dem Öl (an Zündspulen, öliger Geruch) nicht ganz dazu und mir erklärt sich nicht ganz warum ein Injektor auf einmal geht, nach ein paar Minuten.

      Gibt es dafür eine schlüßige Erklärung? (bitte als Nachfrage nicht Abweisung verstehen ;) )

      Nach diverser Recherche kam ich jetzt auf die Ventildeckeldichtung oder Ventildichtung. Habt ihr mit dem Problem Erfahrung (Auswirkungen auf den Motor)

      Mit RG oder INPA können doch Diagnosen der Magnetventile oder Injektoren gefahren werden, oder?

      ~~~ 2010 E93 325i ~~~

    • GunSailor schrieb:

      … und mir erklärt sich nicht ganz warum ein Injektor auf einmal geht, nach ein paar Minuten.
      Genau das ist aber so ziemlich bei jedem Fall, der Injektorprobleme hat.
      Ich konnte es damals auch nicht glauben und hatte bei meinem eine mechanische Reinigung der Ansaugbrücke und BEDI Reinigung der Injektoren vornehmen lassen, weil ich dachte, er wäre verkokt. Hat aber nichts gebracht. Die mech. Reinigung wurde sogar nach Demontage der Ansaugbrücke aufgrund von quasi nicht vorhandenen Verkokungen abgebrochen.

      So ganz unplausibel finde ich das auch nicht. Denn wenn ein Injektor warm wird, wird sich sicherlich auch im Inneren "was tun".

      Ich bilde mir auch ein, dass der Wagen mit den sechs neuen Injektoren etwas mehr Leistung hatte. Auf der Bahn erreichte er nachher besser die 200 km/h. Das kann aber auch wirklich Einbildung gewesen sein.

      Das all Deine Probleme mit neuen Injektoren verschwunden sind, glaube ich allerdings auch nicht. Denn gerade der N53 ist nicht dafür bekannt, Öl zu verbrauchen.
    • Hallo,

      ich habe momentan leider genau das selbe Problem.
      Fahre einen E90 330i BJ 2009 N53 Motor.
      ich erzähl mal meine Geschichte vielleicht hilft es dir auch.

      Getauscht wurden bei 75.000 KM alle injektoren und die HDP Pumpe auf Index 11
      Auto hat nun 125.000 KM

      Motor fing an im Kaltstart extrem zu ruckeln mit MKL ausgelesen Verbrennungsaussetzer Zylinder 2 und 3.
      Als erstes Zündkerzen und Zündspulen gewechselt --> keine Verbesserung
      Als nächstes war der NOX Sensor dran obwohl meiner normal arbeitete also Auto schaltete immer zwischen homogen (heist das so?) und Schichtbetrieb hin und her auch der NOX kat war nicht verschwefelt. ---> keine verbesserung

      Als nächstes habe ich die injektoren quer getauscht Zylinder 2 auf Zylinder 1 und Zylinder 3 auf Zylinder 4 somit müsste ja bei defekten injektoren nun Zylinder 1 und 4 aussetzen. ----> am nächsten Morgen verbrennungsaussetzer Zylinder 1 und 3. Nun da bei wenigstens einem Zylinder der Fehler mitgewandert ist habe ich mir 2 Gebrauchte Injektoren bestellt die aber noch Funktionieren sollen. Habe natürlich drauf geachtet das der Index in meinem fall 11 gleich ist und mit INPA die injektoren angepasst. Heute morgen selbe spiel Aussetzer Zylinder 1 und 3 ...

      ich weis nun nicht weiter... sind die gebrauchten injektoren vielleicht auch defekt? Wäre aber ein großer Zufall wenn die dann genau das selbe Fehlerbild hätten?

      -Muss ich nach dem injektoren wechsel irgendwelche Adaptionswerte löschen?
      -Eventuell ein Sensor der beim Kaltstart das Kühlmittel Bzw die Angesaugte luft misst und dadurch das Steuergerät falsche Werte bekommt? Aber dann wäre es nicht immer Zylinder 1 und 3 ?

      Jemand ideen oder Tipps was ich machen sollte?

    • BirdOfPrey schrieb:


      Das all Deine Probleme mit neuen Injektoren verschwunden sind, glaube ich allerdings auch nicht. Denn gerade der N53 ist nicht dafür bekannt, Öl zu verbrauchen.
      Ich habe zwar keine Injektorprobleme, aber Öl säuft meiner auch wie jeder typische BMW-Benziner. Das bekommt BMW wohl nie auf die Reihe ;)
    • Faxe1987 schrieb:

      ich denke es sind die injektoren.
      Hört sich für mich auch danach an, kann man ganz einfach prüfen:

      Motorabdeckung ab, Zündspulen ab, Zündkerzen raus und mit einer Endoskop Kamera in alle Zylinder schauen. Wenn ein Injektor defekt ist, riecht es nach Benzin, sieht ganz "Nass" aus und schwarze Verbrennungsrückstände.
    • Pat_330 schrieb:

      Hallo,

      ich habe momentan leider genau das selbe Problem.
      Fahre einen E90 330i BJ 2009 N53 Motor.
      ich erzähl mal meine Geschichte vielleicht hilft es dir auch.

      Getauscht wurden bei 75.000 KM alle injektoren und die HDP Pumpe auf Index 11
      Auto hat nun 125.000 KM

      Motor fing an im Kaltstart extrem zu ruckeln mit MKL ausgelesen Verbrennungsaussetzer Zylinder 2 und 3.
      Als erstes Zündkerzen und Zündspulen gewechselt --> keine Verbesserung
      Als nächstes war der NOX Sensor dran obwohl meiner normal arbeitete also Auto schaltete immer zwischen homogen (heist das so?) und Schichtbetrieb hin und her auch der NOX kat war nicht verschwefelt. ---> keine verbesserung

      Als nächstes habe ich die injektoren quer getauscht Zylinder 2 auf Zylinder 1 und Zylinder 3 auf Zylinder 4 somit müsste ja bei defekten injektoren nun Zylinder 1 und 4 aussetzen. ----> am nächsten Morgen verbrennungsaussetzer Zylinder 1 und 3. Nun da bei wenigstens einem Zylinder der Fehler mitgewandert ist habe ich mir 2 Gebrauchte Injektoren bestellt die aber noch Funktionieren sollen. Habe natürlich drauf geachtet das der Index in meinem fall 11 gleich ist und mit INPA die injektoren angepasst. Heute morgen selbe spiel Aussetzer Zylinder 1 und 3 ...

      ich weis nun nicht weiter... sind die gebrauchten injektoren vielleicht auch defekt? Wäre aber ein großer Zufall wenn die dann genau das selbe Fehlerbild hätten?

      -Muss ich nach dem injektoren wechsel irgendwelche Adaptionswerte löschen?
      -Eventuell ein Sensor der beim Kaltstart das Kühlmittel Bzw die Angesaugte luft misst und dadurch das Steuergerät falsche Werte bekommt? Aber dann wäre es nicht immer Zylinder 1 und 3 ?

      Jemand ideen oder Tipps was ich machen sollte?
      wenn du schon soweit alles getauscht hast kann es nur noch die lagerleiste sein ist wahrscheinlich eingelaufen.

    • ANZEIGE