Leistungssteigerung bei hoher Laufleistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistungssteigerung bei hoher Laufleistung

      Hallo zusammen!

      Mich würde mal eure Meinung/Erfahrungen zu einer Leistungssteigerung bei hoher Laufleistung interessieren.

      Der Motor wäre ein M57TÜ2 mit 197 PS und 282TKM
      Mittlerweile sollte der Motor in einem ganz guten Zustand sein, die Steuerkette habe ich vor ca 15tkm neu gemacht, der DPF wurde vor 10tkm gereinigt.
      Ich habe jetzt letzte Woche mal die Kompression gemessen, dabei lagen alle Zylinder zwischen 25 und 26 Bar. Kann jemand die Werte hier einschätzen?
      In verschiedenen Foren haben die Angaben von 34-20 Bar sehr stark gestreut...

      Der Öldruck lag im Leerlauf bei 1.4 Bar, BMW sagt es sollten mind 1.3 sein. Der Regeldruck wurde auch erreicht.
      Falls sich jemand mal den Öldruckmesser, oder den Diesel Kompressionsmesser ausleihen will, könnt ihr mich gerne anschreiben. Bei mir liegen die jetzt wahrscheinlich eh erstmal ne Weile im Schrank.

      Gibt es noch Arbeiten, die bei der Laufleistung sinnvoll sind? Ich habe alle Flüssigkeiten erneuert und die Injektoren haben auch noch sehr gute Werte, mir würden dann nur noch die Pleuellager einfallen. Die Lagerschalen der Nockenwelle sahen vor 15tkm noch sehr gut aus, bei den Pleuellagern kann ich überhaupt nicht einschätzen, wann man die sinnvoll erneuert.

      Gruß Thilo

      ""
    • 34 Bar Kompression?
      Also beim Diesel sollte die Kompression so zwischen 23-26 bar liegen.

      Wenn der Motor noch gut dasteht, gibt es keine Einwände gegen eine Leistungssteigerung.
      Passieren kann immer etwas, selbst bei niedrigen Kilometern.

      Was noch so Schwachstellen sein könnten
      - Turbolader
      - Hochdruckpumpe

      Die Pleuellager haben wir mal bei @MathMarc ersetzt bei ähnlicher Laufleistung und die sahen „aus wie neu“
      Ist aber auch immer eine Sache der Pflege

      Bei Interesse an Adapterhülsen für die f30 Performance Bremse, PN an mich

      Motorinstandsetzung, Kettentausch, Lagertausch, Turboladertausch

    • Panik45 schrieb:

      34 Bar Kompression?
      Also beim Diesel sollte die Kompression so zwischen 23-26 bar liegen.
      Dann sollte er ja mit 25-26 Bar ganz gut da stehen :D Meine das war das E39 Forum, der meinte normal 28-34 Bar, Verschleißgrenze bei 24 Bar.

      Weißt du noch wie bei @MathMarc die Kette aussah? Meine Kette war halt schon fast durch, deshalb mache ich mir auch um die Pleuellager etwas sorgen. Serviceintervalle lagen vor meiner Zeit immer bei 25-30tkm.


      Axialspiel hat der Turbolader keins, ein wenig Radialspiel ist aber da. Die Ansaugbrücke ist Ölfeucht. Ich kann nicht wirklich einschätzen, ob das noch normal oder schon ein undichter Turbo ist. Eine KGE habe ich erst vor kurzem nachgerüstet, werksseitig war keine verbaut.
    • 34 bar vielleicht beim Lkw...

      Guck mal hier Motorinstandsetzung, Kettentausch, Lagertausch, Turboladertausch da hat etwas dazu geschrieben und da sieht man auch Bilder vom Zustand der Teile.

      Ein bisschen Radialspiel ist normal.

      Werkseitig keine KGE beim m57 ?(

      Bei Interesse an Adapterhülsen für die f30 Performance Bremse, PN an mich

      Motorinstandsetzung, Kettentausch, Lagertausch, Turboladertausch

    • Echt interessant! Bei mir war die obere Kette auf jeden Fall noch ein Stück mehr gelängt.

      Ein Freund fährt den 525d mit einem M57 und hatte unter der Abdeckung auch kein Fließ/Zyklon. Er hat dann bei Leebman die komplette Einheit neu bestellt und wieder ne leere bekommen. Scheint also wirklich so vorgesehen zu sein. Die Membran ist dann aber trotzdem vorhanden, nur das Fließ/ der Zyklon fehlt.

      Kannst du Pleuellager empfehlen? Bei Glyco fangen die bei 60€ an und gehen bis 300€

    • Wer eine "echte" KGE will, muss die vom E39 530d nehmen. Die passt und hat das Flies drin. Tausch des Flies dann einfach zusammen mit dem Luftfilter.

      Den Zustand der Pleuellager würde ich vom Wartungsplan und dem allgemeinen Umgang abhängig machen. Besonders durch den Eintrag von Ruß und Dieselkraftstoff (Kurzstrecke und Regeneration) ist ein Ölwechselintervall nach Serviceplan untauglich. Dann ist ein Tausch der Lagerschalen (inkl. Begutachtung der Kurbelwelle) eine gute Idee.
      Mein Auto ist mit 15.000er Intervall und überwiegend auf Mittel- und Langstrecke gelaufen und nur hin und wieder "getreten" worden, da halten die Lager bestimmt 500.000 km.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • TK_e91_08 schrieb:

      @MathMarc ist deine ASB denn jetzt wirklich trocken? Habe auch das Fließ aus dem E39 drin.
      Inzwischen schon, aber erst, seitdem ich die Drallklappen entfernt habe. Mit dem Flies gab es eine Besserung, aber keine echte Lösung des Problems.

      TK_e91_08 schrieb:

      Nach meinem Wissen wurde der Wagen sehr viel Langstrecke bewegt, aber ob er wirklich gut behandelt wurde kann ich nicht einschätzen.
      Langstrecke ist schon mal gut, da er so die Zeit hat, den Dieselkraftstoff wieder auszugasen - außer den Anteil an Biodiesel, der verdampft nicht. Bei der Belastung mache ich mir da auch wenig Sorgen, einen Motor oberhalb 20d dauerhaft zu treten ist in großen Teilen Deutschlands gar nicht so leicht.
      Natürlich sagt das nichts über die Wechselintervalle aus, sind die nicht bekannt (oder halt CBS), bleiben sie als Risikofaktor.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • Wer sich die Siedekurve von Diesel anschaut weiß, dass man 0,0% vom Kraftstoffeintrag aus dem Öl raus fahren kann.....

      Aber zum Thema:
      Die Laufleistung spielt für eine Leistungssteigerung keine Rolle. Wenn Kompression passt, Injektoren / Ladeluftstrecke dich ist, der Turbo normal regelt (logfahrt) spricht auch bei 200-300tkm nicht gegen eine Leistungssteigerung. Deiner Aufzählung zur Folge sehe ich bei dir keine Probleme, und man kann problemlos was machen.

      Details gerne via PN....

      gruß

      TDI Wer nichts weiß, muss alles glauben!
    • Könnte mir aber gut vorstellen, dass eine Leistungssteigerung einen Motor (und auch das Getriebe) mit 300.000 km Laufleistung stärker belastet als einen vergleichsweise Frischen, mit erst 90.000 km, immer gleicher Pflegezustand vorausgesetzt. Oder sehe ich das falsch? Btw. ich bin kein Tuning Gegner ;)

      Toleranz ist nur ein anderes Wort für Feigheit :fail:

    • ANZEIGE