Klappenauspuff E93 - 330i - gelbes Zeichen Motorstörung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seit 2015 dürfen keine Klappen
      Abgasanlagen mehr Serie verbaut werden.

      Im Tuning Bereich genauso, aber da meinen die Jungs ja alle wenn die ne ABE, EG oder wie das auch alles heißt, haben das die dann legal fahren, NEIN :nono: fahren Sie ALLE nicht :nono:

      Sogar originale Performance ESD‘s sind nicht mehr erlaubt, Audi verbaut bei den RS Modellen keine Sport Abgasanlagen mehr. AMG genauso, alle wegen zu hohen DB‘s.

      ""
      Gruß Markus:)


      Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
      Wir bauen alles für EUCH ein/um
      (Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


      Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



      Unser neuer Abarth 500
      Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...
    • Also, danke erstmal der Aufklärung seitens Markus und PD330!
      Im Motorradsektor weiss ich, dass man beim Sportauspuff entweder eine ABE und/oder eine E-Nr. braucht, die im Auspuff eingestanzt ist.
      Aber gut, Fakt ist für mich jetzt, dass der Wagen aufgrund dieses, nennen wir es mal Bypass-Auspuffes, keinen TÜV hätte bekommen dürfen.
      Im ersten Bericht stand auch drin - Abgasrohr hinten Ausführung unzulässig verändert - und ein paar Tage später kommt mein Vorgänger beim TÜV - zwar anderer Prüfer - durch.
      Kann für mein Verständnis nicht sein

    • Richtig, PD330, ich nutze den nicht, werde das ändern lassen. Geht dann nur darum, ob die Sache mit Flex und Reparaturblech so durchgeführt werden kann, oder ob ich ein Zwischenstück beim Auspuff benötige- habe die Dekra per Mail mal davon informiert und bin gespannt, was die schreiben...
      Beste Grüße

    • BMW HUSTLER schrieb:

      Seit 2015 dürfen keine Klappen
      Abgasanlagen mehr Serie verbaut werden.
      Fast.




      In der Tuning Szene geht das Gerücht um, dass Klappenabgasanlagen ab 2018 verboten werden.
      Dies ist nicht ganz wahr.
      Im Jahr 2016 trat die EU-Verordnung 540/2014 in Kraft.
      Diese besagt, dass alle Fahrzeuge mit Austauschdämpferanlagen nicht lauter sein dürfen, als die Serienabgasanlage bzw. die gesetzlichen Grenzwerte.
      Davon

      nicht betroffen sind Fahrzeuge die bereits einen Klappenauspuff
      serienmäßig verbaut oder vor Inkrafttreten der EU-Verordnung eingetragen
      haben. Es gilt Bestandsschutz.
      Das BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) brachte nochmal Klarheit.
      Im Jahr 2018 wurde ein Verkehrsblatt veröffentlicht, in dem
      klargestellt wurde, dass alle Klappenabgasanlagen die lauter sind als
      der Serienzustand gegen Paragraphen 30 StVZO
      verstoßen.D.h. eine Klappenabgasanlage einzutragen ist weiterhin kein
      Problem, sie darf jedoch nicht lauter sein als die Serienanlage.
      Dann ist der Sinn natürlich komplett verfehlt.
      Ob man einen lauteren Klappenauspuff noch eingetragen bekommt, hängt
      also ganz stark vom TÜV-Prüfer ab und kann dann trotzdem im Nachhinein
      noch angezweifelt werden.
      Bessere Chancen hat man, wenn
      vorher bereits eine Klappenabgasanlage verbaut war. Dann ist auch der
      Austausch gegen eine Neue in der Regel kein Problem.

      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • ANZEIGE